Amerikanische Adventskranzversteigerung brachte 640 Euro für Willi und Heti Schreckenberg Stiftung

Hoch her ging`s am vergangenen Wochenende im `Offside` an der Borker Straße in Waltrop. Rund 200 Freunde, Bekannte, Förderer und sonstige Interessierte hatten sich hierhin auf den Weg gemacht, um das zweijährige Bestehen der Willi und Heti Schreckenberg Stiftung zu feiern.

Sowohl der `Beatklub` aus Datteln als auch `Skyline` aus Waltrop zogen mit fetziger Musik alle Register ihres Könnens und ließen den Hallenboden im wahrsten Sinne des Wortes `schwingen`. Kein Wunder, dass es viele gab, die sich kaum von der Tanzbühne entfernten.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die amerikanische Versteigerung der von Landgard Blumen & Pflanzen GmbH, Hötting Gartenbau und weiteren Freunden gesponsorten 23 Adventskränze. 640 Euro kamen hierbei für die Willi Heti Schreckenberg Stiftung, einer Partnerstiftung der Bürgerstiftung EmscherLippe-Land zusammen, die diesen Abend auch zum Anlass nahm, über Unterstützungsaktivitäten ihrer Stiftung zu informieren. Im Vordergrund stand hierbei der diesjährige Einsatz in Peru zu Gunsten von Kindern und Jugendlichen mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten, der schon zum sechsten Mal von Heti Schreckenberg mit begleitet wurde. Ihre Ausführungen ebenso wie die von Dr. Jürgen Lummer von den Lüdinghauser Rotariern fanden nicht nur viel Beifall, sondern auch einen weiteren Spendengeber: Die Mutter von Frank Gieser, der der Stiftung ebenfalls sehr nahesteht, kam spontan auf die Bühne und überreichte 100 Euro als zusätzliche Projektunterstützung.



Joomla Gallery makes it better. Balbooa.com